Tiergestützte Interventionen

Tiergestützte Interventionen Die tiergestützte Arbeit ist mir zum einen eine persönliche Herzensangelegenheit, zum anderen eine durch Wissen belegte Überzeugung, dass Tiere in der Arbeit mit Menschen viele helfende, heilende und glücklich machende Elemente mit einbringen, die oft ohne ihre Mitarbeit/Anwesenheit gar nicht oder in ihrer Intensität nicht stattfinden würden.

Hunde haben in den letzten Jahrtausenden eine große Nähe zu Menschen entwickelt. Sie registrieren aufmerksam die nonverbalen, wie verbalen Signale. Hunde haben ein differenziertes Kommunikationsvermögen und stellen so häufig ein Spiegelbild menschlicher Befindlichkeit dar. Sie sind zur Freundschaft fähig und können Nähe, Sicherheit, Geborgenheit und Vertrauen vermitteln und fördern Aktivitäten. Sie haben Einfluss auf unsere körperliche Gesundheit. Sie stimulieren soziale Kontakte und können unter anderem unser empathisches Verstehen verbessern.

Ein spezielles Angebot richtet sich an Menschen in der zweiten Lebenshälfte. Hier möchte ich besonders Menschen mit depressiven oder demenziellen Symptomen ansprechen.

Das breite Wirkungsspektrum der tiergestützen Intervention kann für Menschen jeden Alters eine wertvolle Unterstützung in der Behandlung darstellen.